24.1.23

Erinnerungen

Wintermonate, die Zeit Atem zu holen, inne zu halten, Erinnerungen zulassen. Boah Leute, vor knapp einem halben Jahrhundert als junge Frau unterwegs sein. Neben all dem politischen Kram, den Schulstreiks, den Hausbesetzungen, etc. gab es auch das: Die Nächte durchtanzen, die Clubs offen für alle, vor Selbstbewusstsein pralle voll, ein brodelndes soziales Umfeld, Sinnlichkeiten in ihrer Vielfalt goutieren, in Utopien und Diskursen baden. Kein Aids, keine Handys, keine Sozialen Medien, kein Corona. Pralles Leben pur. Wer scherte sich schon darum nur wenig Geld und Klamotten vom Flohmarkt zu haben. Du wolltest die Welt sehen? Daumen hoch und ab zur Auffahrt. Jesses Leute, es war einfach nur geil. Die altvorderen Systeme knirschten und krachten.



27.12.22

Stärke



Weihnachten 2022
 
Was stärkt und hält letztendlich unterm Strich? Familie. Großeltern, zwei Kinder, vier Enkelkinder, Schwiegertochter, Schwiegersohn ruhte sich aus. 😊



25.12.22

Erinnerungen Weihnachten

Jedes Jahr hat mein Opa meine Puppenstube neu renoviert und dazu gab es Weihnachten immer etwas Neues, Lampen, Möbel, neue MitbewohnerInnen. Nach Silvester wandert das Puppenhaus wieder auf den Dachboden. Ich war glücklich. Am Weihnachtsbaum hingen Unmengen von Plätzchen, Mandarinen, Gewürzstangen. Und ganz unten, fürs Kind, eine lange Würstchenkette. Es war quasi ein Leckerlibaum.

 Und heute? Essen mit Sohn und seinem Vater. Schwelgen in gemeinsamen Erinnerungen. Guten und schlechten. Harmonisch. Am zweiten Weihnachtstag werden alle hier aufschlagen, 4 Enkelkinder und ihre Eltern, Opa natürlich auch. Es wird sicher turbulent und toll.



24.12.22

Weihnachten 22

Was ich als Kind von Weihnachten verstand: Ein Kind wurde geboren, nicht besonders erwünscht in all den Herbergen und überhaupt. Doch dann wurde seine Geburt gefeiert. Von armen und reichen Menschen. Es wurde bedingungslos willkommen geheißen. Nicht mehr und nicht weniger. Ohne all das religiöse Gedöns. Das blieb bis heute. Prägend. Das feiern der Geburt eines Menschen, ohne Wenn und Aber. Quasi eine grundlegende Willkommenskultur. 😊

22.11.22

Haltung

 
21. November 2022
 
Das iranische Fußball-Nationalteam singt
die Hymne der islamischen Republik,
trotz aller Drohungen im Vorfeld,
beim Spiel gegen England
geschlossen NICHT mit.
 
Sowas nennt sich HALTUNG!

Nein

Das erste „Nein“ eines kleinen Kindes – ich habe mich jedes Mal gefreut wie ein Pfannkuchen über den Ahornsirup. 😊 Nehmt es erst. Zeigt dem Kind, dass dieses Wort Macht hat. Dann kann es irgendwann lernen, wann man das Nein schreien muss und wann es langt, es einfach ruhig in den Raum zu stellen. Prävention pur 😊

13.11.22

Wachhund

Ein wenig irritierend ist es schon, wenn der kleine Hund mitten in der Nacht erheblich aufgeregt ins dunkle Treppenhaus jagt und dort eine leere Ecke engagiert anknurrt und sich nicht mehr beruhigen will. Denkt er, er sei eine Katze? Wird er in der Nacht zur Katze? Identitätsprobleme? Ein klitzekleinwenig gruselig fand ich es schon. Immerhin hat er den Wachhund in den Genen. ... ... ... Und ja, ich habe natürlich überall nachgeschaut. So kleine Dingelchen wollen ja ernst genommen werden. Gleichzeitig stand ich mir selbst als warnend murmelndes Publikum zur Verfügung: "So fangen alle Horrorklassiker an. Genauso. Nein, du gehst jetzt nicht in den Keller zum Nachschauen! Nein, machst du nicht! Du bist ja nicht deppert!" Wir haben es alle überlebt.