20.12.16

"Es gibt eine ganze Reihe von Gründen, warum ich sexuelle Gewalt gegen Mädchen und Jungen zum Grundrisiko einer Kindheit in Deutschland erkläre..."

Ja. Gerade an Tagen wie diesen kehren meine Gedanken immer wieder zu diesem Thema zurück. Das laute Schweigen, das Verleugnen, die verlogenen Hinhaltetaktiken wenn es um Finanzierung von Projekten geht und auch die Involviertheit von sogenannten Honoratioren aus Politik und Wirtschaft als Täter in Täterkreisen ... sagen eine Menge über unsere Gesellschaft aus und relativieren, zumindest für mich, so manch Betroffenheitsgeblubber und machen hasshetzende Ausbrüche noch widerlicher. Der "Feind", die Gewalt, die Unsäglichkeiten gebären und vermehren sich schon sehr, sehr lange im eigenen Haus.

Die Verlogenheit und die reflexmäßige Abwehr beim Thema Gewalt gegen Kinder gehen tief und kennen kein Parteibuch, kein Geschlecht, keine Religion, keine Herkunft und auch keine Klassenzugehörigkeit.

Keine Kommentare:

Kommentar posten